TT. 1. Herren: Sieg und Niederlage am Wochenende

TT. 1. Herren: Sieg und Niederlage am Wochenende

Arminen besiegen Broitzem (9:4) und unterliegen Union Salzgitter II (4:9).
 

SV Broitzem – Arminia Vechelde

Am Freitag ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Broitzem. Die Vorgabe war klar. Ein Sieg war Pflicht.
Leider mussten die Broitzemer auf Michael Fowler (Nr. 2) und Bartosz Hennig (Nr. 4) verzichten, so dass die Rollen mit zwei Ersatzleuten klar verteilt waren.

Aufstellung Broitzem:
Andre Sowade, Jacek Dombrowski, Florian Stangl, Eduard Schwan, Christian Ehrlich, Patrick Otzko

Armina mit:
Juppse Rempe, Christian Havekost, Thore Richter, Rainer Lindigkeit, Mirko Quoll, Kolja Frey

Bereits in den Doppeln machte sich die Schwächung der Gastgeber bemerkbar. Das 3:0 für uns war eine völlig neue Erfahrung, aber auch ein Stück beruhigend für uns.
Juppse anschließend mit einem klaren Sieg gegen Dombrowski und Christian mit einer Niederlage gegen den starken Sowade, der in der zweiten Runde auch Juppse knapp niederringen konnte. Die weiteren Punkte für Broitzem, jeweils knapp in fünf Sätzen, machten Dombrowski gegen Christian und Stangl gegen Thore, dem man den Trainingsrückstand doch zeitweise anmerken konnte.
Alle Siege für uns standen mit 3:0 Sätzen zu Buche, so dass wir mit zwei sicheren Punkten die Heimfahrt antreten konnten.

Spielbericht bei click-tt…
 

Arminia Vechelde – Union Salzgitter II

Am Sonntag schlugen wir dann als Außenseiter in heimischer Arena gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten aus Salzgitter auf.

Union Salzgitter II:
Leon Hintze, Stefan Knoblauch, Marco Görlitz, Florian Wegner, Marcel Matthay, Darius Schön

Arminia Vechelde:
Juppse Rempe, Christian Havekost, Rainer Lindigkeit, Mirko Quoll, Kolja Frey, Carsten Gruhn

Die Doppel diesmal sehr durchwachsen. Ist halt die große Wundertüte bei uns. Dass Juppse/Christian als Doppel 1 der Paarung Hintze/Matthay mit 0:3 unterlegen waren, war schon etwas enttäuschend. Mirko/ich als neue Paarung überraschend mit einem 3:1-Erfolg gegen Knoblauch/Wegner. Vielleicht und hoffentlich ein Erfolg auf dem sich aufbauen lässt. Kolja/Carsten erwartungsgemäß ohne Chance gegen Görlitz/Schön.
Zwischenstand nach den Doppeln: 1:2
Dass Knoblauch Juppse mit seiner aggressiven Spielweise nicht gut liegt, machte der Salzgitteraner mit seinem 3:0-Sieg an diesem Tag deutlich. Trotz knapper Sätze fand Juppse nie richtig ins Spiel, da Knoblauch immer wieder mit schnellen Angriffsbällen über dem Tisch agierte. Christian unterlag am Nebentisch dem talentierten 14-jährigen Hintze. Er hatte dem Abwehrspiel mit immer wieder eingestreuten Angriffsattacken diesmal nicht viel entgegenzusetzen und verlor mit 0:3.
In der Mitte dann zwei ganz spannende Spiele in fünf Sätzen. Mirko gegen den aus dem oberen Paarkreuz mit einer hoch positiven Bilanz gewechselten Görlitz mit einer ganz starken Leistung. Nach einem 0:2-Satzrückstand konnte Mirko das Spiel mit seinem 3:2-Sieg noch drehen. Ich gegen Wegner in einem ganz knappen Spiel mit etwas Glück ebenfalls mit 3:2 siegreich, so dass wir wieder auf 3:4 verkürzen konnten.

Im unteren Paarkreuz Carsten dann über drei Sätze ganz stark gegen Matthay, der die Hinserie im unteren Paarkreuz mit nur einer Niederlage absolvierte, zu einer 2:1-Satzführung. Dann riss jedoch der Faden und Matthay nutzte seine Chance zum 3:2-Sieg. Kolja gegen den jungen Schön mit 1:3 unterlegen, so dass die Eisernen ihre Führung auf 6:3 ausbauen konnten.

Juppse nun gegen Hintze sehr sicher und routiniert mit einem 3:1-Sieg. Er ließ sich zu keiner Zeit aus der Ruhe bringen, auch wenn Leon taktisch immer wieder mit überraschenden Angriffsbällen agierte, um den Rhythmus von unserer Nummer 1 zu stören. Christian im Augenblick etwas von der Rolle gegen Knoblauch mit 0:3. In den für uns wichtigen Spielen wird unser Franzose sicher zur Stelle sein!

In der Mitte wollte ich es wie Mirko zuvor gegen Görlitz machen. Nach 0:2 Sätzen konnte ich zum 2:2 ausgleichen, war im fünften Satz dann allerdings chancenlos. Mirko gegen Wegner ein wenig im Pech und ebenfalls mit einer Niederlage im fünften Satz, so dass das Spiel mit 4:9 für Union beendet war.

Danke an die Fans für die tolle Unterstützung in der Arena. Es macht immer wieder Spaß mit Euch im Rücken diese Heimspiele absolvieren zu dürfen. In den kommenden Begegnungen wird dieser Support sicher noch ganz wichtig für uns im Kampf um den Klassenerhalt!

Spielbericht bei click-tt…

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass der Pflichtsieg an diesem Wochenende errungen werden konnte und wir uns gegen Union Salzgitter II gut verkauft haben. Wir sind immer noch im Soll für den Klassenerhalt!

Am Samstag, 20.01.2018, 20 Uhr geht es dann als Außenseiter zum Auswärtsspiel nach Jembke.
Wir werden sehen was möglich ist!


Viele Grüße
Eure 1. Herren

5959_neu IMG_20180112_190646_1 IMG_20180112_190639_1
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern