TT. 1. Herren: 7:9-Heimniederlage gegen SG Rhume

TT. 1. Herren: 7:9-Heimniederlage gegen SG Rhume

Knappe Niederlage gegen Rhume.

Am Samstag, 24.03.2018 bestritten wir unser Heimspiel in der Arena gegen die Sportkameraden der SG Rhume. Nach dem hart umkämpften Unentschieden im Hinspiel in der aufgeheizten Atmosphäre in Rhumspringe, hatten wir uns viel vorgenommen für diese Begegnung.

Noch vor wenigen Wochen gingen wir davon aus, dass diese Partie wahrscheinlich ein Endspiel zwischen beiden Teams um den Relegationsplatz oder direkten Verbleib in der Liga werden könnte. Dazu kam es aber, insbesondere auf Grund der beeindruckend starken Rückserie der SG Rhume nicht, da sich die Rhumer bereits weit absetzen konnten. Das Spiel hatte für die Tabelle keine Bedeutung mehr, da schon vorher feststand, dass wir in die Relegation müssen. Somit konnten die Rhumer auch verschmerzen, dass die etatmäßige Nummer 3 (S. Schusterbauer) fehlte. Mit Sicherheit eine Schwächung für unseren Gegner.

Auch wenn es um nichts mehr ging, waren wir natürlich motiviert und wollten unseren Fans guten und spannenden Sport präsentieren und dieses Spiel gewinnen.

Die Aufstellungen lauteten wie folgt:

SG Rhume:
Sven Peters, Tim-Martin Kujoth, Pascal Bigalke, Florian Kopp, Manuel Bieschke, Tobias Sommer

Armina:
Juppse Rempe, Christian Havekost, Thore Richter, Rainer Lindigkeit, Mirko Quoll, Kolja Frey

Die Doppel liefen mit einer 2:1-Führung gut für uns. Juppse/Christian als Führungsdoppel mit einem sicheren 3:0 gegen Kujoth/Sommer und Mirko/ich noch sicherer gegen Kopp/Bieschke. Thore/Kolja leider chancenlos gegen das bärenstarke Doppel Peters/Bigalke.

Im oberen Paarkreuz Juppse dann überraschend klar mit 3:0 gegen Kujoth und Christian deutlich 0:3 gegen Peters unterlegen, der sich an diesem Tag sehr stark präsentierte und zeigte wie variantenreich und überraschend man das Spiel mit einer langen Noppe gestalten kann. Immer wieder verstand er es intelligent zwischen langen Abwehrbällen und knallharten Offensivattacken zu wechseln. Sehr schwer ausrechenbar für die Gegner. Ganz stark! Zwischenstand: 3:2

In der Mitte unser Youngster Thore mit einer knappen Niederlage (1:3) gegen den aus dem unteren Paarkreuz aufgerückten Kopp, der sich zur Zeit mit einer aktuellen RR-Bilanz von 7:2 in einer ausgezeichneten Form befindet. Ich gegen den Linkshänder Bigalke zumindest nicht chancenlos, aber ebenfalls sehr knapp (1:3) unterlegen. In diesem Match konnte ich mich trotz Niederlage teuer verkaufen, da mich mein Gegner mit seiner kompromisslos harten Vorhand oftmals alt aussehen ließ. Er beherrscht das Spiel gegen Material und man muss versuchen jede kleine Chance zu nutzen. Hat leider nicht ganz gereicht.
Zwischenstand: 3:4

Unten dann Mirko ganz sicher gegen Sommer (3:0) und Kolja Bieschke, der als Materialspieler an diesem Tag gefühlt das optimale aus seinem Material herausholen konnte, mit 1:3 unterlegen. Zwischenstand: 4:5

Oben dann ein schönes Spiel zwischen den Spitzenspielern Juppse und Peters, in welchem Peters zum zweiten Mal mit einer starken Performance mit 3:1 die Oberhand behielt. Christian sicher mit 3:0 gegen Kujoth, der an diesem Tag, vielleicht mit dem sicheren Gefühl, dass es um nichts mehr ging, etwas indisponiert erschien :-). Zwischenstand: 5:6

In der Mitte Thore dann gänzlich chancenlos gegen Bigalke (0:3) und ich mit einem hart erkämpften 3:1-Sieg gegen Kopp. Negativserie beendet. Zwischenstand: 6:7

Unten kam es dann zu einer von unserer Seite nicht eingeplanten Niederlage von Mirko gegen den mit seinem Material optimal agierenden Bieschke in drei knappen Sätzen. Doch Kolja hielt uns durch seinen sicheren 3:0-Erfolg gegen Sommer noch im Spiel. Beim Stand von 7:8 kam es somit zum Abschlussdoppel, dass über Unentschieden oder Niederlage entscheiden musste.

Juppse/Christian gaben alles und konnten einen Satz gewinnen, aber im gesamten Match hatte man das Gefühl, dass Peters/Bigalke das Spiel letztendlich doch beherrschten. Somit war die 7:9-Niederlage besiegelt.

Ärgerlich für uns, allerdings für unsere weitere Planung wie bereits erwähnt ohne Bedeutung.

Spielbericht bei click-tt...

Am Samstag, 07.04 2018 kommt es mit dem Heimspiel gegen unsere Freunde aus Dassel in der Arminen-Arena zum vorläufigen Saisonabschluss. Wir hoffen, dass unsere Fans uns auch in diesem Spiel noch einmal zahlreich unterstützen und wir mit Euch die Saison gelassen ausklingen lassen können.
Wir werden versuchen uns bei Euch mit gutem Sport für die tolle Unterstützung zu bedanken.

Aber wir müssen ja noch in die Verlängerung, von der soviel abhängt! Die Relegation steht an am:

05. Mai 2018 ab 10.00 Uhr
Austragungsort: Vechelde oder Sierße

(Sobald die Details für die Veranstaltung fesstehen, werden wir diese hier bekannt geben)

Wir wollen die Landesliga unbedingt halten, um Euch im nächsten Jahr wieder guten und spannenden Sport präsentieren zu können.
Bitte unterstützt uns am 05. Mai so zahlreich wie möglich. Unser tolles Publikum kann hier das viel beschworene Zünglein an der Waage sein. In so vielen knappen Partien in der Arminen-Arena haben wir zusammen bewiesen, dass Euer toller Support zusätzliche Kräfte bei uns freisetzen kann, um das große Ziel zu erreichen. Gemeinsam für die Arminia!

Wir sehen uns am 07. April und am 05. Mai!


Viele Grüße
Eure 1. Herren

Lindigkeit-siegt-im-Tischtennis-Duell-der-Generationen_pdaArticleWide 5959_neu
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern