90% HALLENBESITZ ...... Kreis Peine feiert unsere "Mädels"

90% HALLENBESITZ ...... Kreis Peine feiert unsere "Mädels"

2. Platz - "Die jungen Wilden" rocken die Hallenkreismeisterschaft

Geliebt, geachtet und mit dem Respekt der Gegner, absolvierten unsere "Mädels" die Hallenkreismeisterschaft mit grandiosem Erfolg und Presseecho.

Doch von Anfang an:

Bereits vor dem Turnier versuchten die Gegner und die Presse, die Favoritenrolle an uns abzugeben. Wir , die "kleinen" Kreisligisten im Konzert der Großen 4. Ja klar. Mit FC Pfeil Broistedt, Teutonia Groß Lafferde, VfB Peine und SSV Plockhorst waren ja eigentlich genug gestandene Landes- und Bezirksligisten dabei. Alles Favoriten !

Unser Wunschtraum, vielleicht auch Ziel, das Halbfinale mit ein wenig Glück erreichen. Sich nicht verstecken, sondern mit breiter Brust "UNSER SPIEL" spielen. Das Spiel was wir mit harter Arbeit , viel Leidenschaft und nochmehr Spaß über Jahre verinnerlicht haben.

Und so ging es auch gleich in das Finale der Gruppenphase im ersten Spiel. Das erste Spiel des Turniers gegen den VfB Peine zu spielen, kannten wir bereits aus einem unserer Vorbereitungsturniere. Dort gewannen wir souverän mit 2:0 gegen den Landesligisten. Das würden sie nicht noch einmal mit sich machen lassen...... dachten wir. Auch in diesem Turnier konnten wir die Peinerinnen wieder mit unserem Spiel überrumpeln. Dennoch war es diesmal ein Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften hätten gewinnen können. Doch nach einer 0:1 Führung für Peine, einer  Aufholjagd zum 2:1 für Arminia Vechelde, kassierten wir noch das Ausgleichstor zum 2:2 Endstand. Alles offen in der Gruppe.

 

Nächstes Spiel: Bezirksligist SSV Plockhorst (voll sympathisch wir saßen das Turnier über nebeneinander)

Wir kannten unseren Gegner bereits aus einem unserer Vorbereitungsturniere. Wir wussten, nur volle Konzentration kann uns zum Sieg führen. Und die hatten wir. Nach dem 3:0 im letzten Turnier konnten wir auch diesmal mit 5:0 die Oberhand behalten. Zwei Spiele , vier Punkte. Geil !

Doch nun folgten die schweren Spiele (nicht  bös gemeint)

Gegen die SG Solschen wollten wir alles besser machen als in den vergangenen Turnieren. Das dritte Spiel jedes Turniers war immer eines unserer schlechteren. Diesmal nicht ! Hochmotiviert und mit ca. 2 Tonnen Spielfreude ausgestattet schlugen wir die SG Solschen mit 8:0. Das sah schon geil aus was wir da spielten ! Sorry an Solschen, aber wir wussten es wird über das Torverhältnis entschieden.

4. und letztes Spiel der Gruppenphase gegen Bildung Peine. Im letzten Jahr waren wir noch die 7er Mannschaft, die keiner auf dem Zettel hatte. Es kam so wie es kommen musste. Das schwerste Spiel der Gruppenphase.

Eine tiefstehende Mannschaft von Bildung Peine machte uns das Leben schwer. Sie versuchten mit schnellen Kontern unser offensives Spiel mit Nadelstichen zu torpedieren. Bis zum 3:0 für uns gelang ihnen das nur bedingt, doch nach dem Anschlußtreffer auf 3:1 schwammen wir ein wenig und wirkten nicht mehr so souverän wie noch zu Beginn. Dennoch konnten wir auch dieses Spiel gewinnen. In der letzten Sekunde trafen wir zum Endstand 4:1.

Der Gruppensieg war zum greifen nahe. 7 Tore Vorsprung vor dem VfB Peine.

Gruppensieger wurde dann der VfB, der als Landesligist lediglich das selbe Ergebnis gegen Solschen erzielte ..... auch 8:0.

Als Gruppenzweiter, eigentlich schon alles erreicht, ging es dann ins Halbfinale gegen die ganz starken Damen von Teutonia Groß Lafferde. Wir hatten nichts zu verlieren, wollten aber alles geben. Alles was jetzt kam, war "onTop".

(Nachdenklich vor dem Halbfinale, der Toto und der Oeli)

Was dann kam war für uns Trainer eins der geilsten Erlebnisse der letzten 3 Jahre. Mit unserer Gänsehaut hätte man Enten imitieren können (was für ein Satz)

Nach nur wenigen Sekunden lagen wir mit 0:1 hinten. Doch die Köpfe blieben oben, das Ziel immer im Blick. Wir spielten "Unser Spiel" immer weiter, immer aggressiver, halt fussballgeiler. Jule erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Wir spielten weiter nach vorne. Mit einem Sonntagsschuss erzielte Franzi dann das 2:1. Unglaubliche Emotionen, auch auf den Rängen. Trotz einer 2 Minutenstrafe für Lafferde mussten wir noch in einer Abwehrschlacht zittern. Und dann war es soweit, Abpfiff. Das Unglaubliche war passiert, wir stehen im Finale. Der "Hecht im Karpfenteich" schafft die Sensation !

(Nach dem Finaleinzug)

(Angespannt im FINALE)

Auf das Finale möchte ich eigentlich garnicht groß eingehen. Großartig gekämpft, gut gespielt, Chancen gehabt aber einfach von körperlichem Spiel gestoppt.

Scheiß drauf, das war ein geiler Erfolg.  Die spielerisch beste Mannschaft des ganzen Turniers. Leidenschaftlich und mit ganz viel Mut die Herzen der ganzen Halle erobert !

90% HALLENBESITZ, das habt Ihr Euch verdient "Mädels" ! (5%waren schon weg und 5%waren Peiner)

(Die sind sooooooo der Hammer !)

Danke auch an die so zahlreich mitgereisten Fan`s. Hammer Stimmung gemacht !

Und auch einen ganz besonderen Dank an unsere Gegner, die uns die Daumen im Finale gedrückt haben. Es ist nicht selbstverständlich so respektvoll hinter einem Gegner zu stehen !

SG Solschen, SSV Plockhorst, Pfeil Broistedt, Bildung Peine und Teutonia Groß Lafferde. Daumen hoch !

Doch nach dem Turnier ist vor der Saison. Die Vorbereitung startet JETZT ! Unser nächstes Peine ist Eintracht Braunschweig.

Eure Trainer Oeli und Toto

5
 
toto341
Nachtrag: 150 euro sind umgerechnet 15 Kisten in Bier jule .....
12.02.2018 19:35:14

DonStefano
Aber nur wenn man zwischendurch immer mal wieder Leergut wegbringt....
12.02.2018 20:02:07

DonStefano
Respekt! Bessere Werbung für Frauenfußball kann es kaum geben!
12.02.2018 20:06:42

Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern