1.Frauenmannschaft feiert Meistertitel im packendem Endspiel

Frauenmannschaft feiert Meistertitel im packendem Endspiel

 

Mit einem wahnsinnig intensiven und meisterlich druckvollen Kombinationsfußball erringt die 1. Frauenmannschaft die Meisterschaft am letzten Spieltag gegen den VfB Peine II.

Ein Endspiel sollte es werden, denn sowohl der VfB Peine, der TSV Sonnenberg/Denstorf, als auch wir konnten am letzten Spieltag der Saison noch Meister werden.

Die Ausgangsposition hieß also. Alles auf Sieg, denn mit einem Ausrutscher von Sonnenberg konnten wir nicht rechnen. Als Tabellenführer reisten wir in Peine an, mit 6 Siegen in Folge und mit dementsprechend viel Selbstbewusstsein ausgestattet.

Wir wussten: Nur mit "Unserem Spiel" und einer 80 minütigen Topleistung können wir das unfassbare wahr machen, denn der VfB Peine kann immer auf die Landesligaunterstützung ihrer ersten Mannschaft bauen. Das Hinspiel verloren wir noch mit 1:4.

Stefan kam auf die Idee im letzten Spiel gegen Broistedt eine völlig neue Taktik in der 2. Halbzeit einzustudieren. Und so spielten wir dann auch ein etwas eigenwilliges, aber für den Gegner überaschendes 2-2-2.

Bilder von der Taktikbesprechung:

(Diesmal in ROT) ;-)

Kurz vor dem Spiel. Alle waren dabei. Danke gerade auch an unsere Auswechsel und Nichtspieler.

Und dann ging es auch schon los.

Wir brauchten so 5-10 Minuten um in unserer neuen Formation zurecht zu kommen. Spielten schon schönen Fussball, doch der VfB hatte aufgrund unserer abwartenden Haltung Feldvorteile. Doch minütlich verschob sich der Ballbesitz immer mehr in unsere Richtung. Der VfB kam mit unserer ungewöhnlichen Aufstellung nicht so richtig klar und selbst die zwei Landesligaspielerinnen konnten nicht glänzen, da sie immer wieder von unseren Mädels kompromisslos aus dem Spiel genommen wurden.

Völlig aus dem nichts dann das 0:1 für den VfB nach einer schönen Ecke. Ein Kopfballhammer.

Früher hätte uns das noch beeindruckt , heute macht uns das nur noch heißer ! Was dann passierte hatte schon etwas von Tzunami.

Welle um Welle rollte auf das Peiner Tor zu. Spielerisch wirklich brilliant in einem atemberaubenden Tempo.

Resultat: Ziemlich platte Peiner und 3 richtig geile Tore zum Halbzeitstand von 3:1

(Waren jetzt schon locker die Mädels)

Doch ein 3:1 hat gegen diesen Gegner nichts zu bedeuten. Wir mussten weitere 40 Minuten Vollgas spielen um das Ding nach Hause zu holen.

Anpfiff zur 2. Halbzeit

Attackeeeeee !

Und richtigerweise gleich das 4:1 . Von nachlassen keine Spur. Ganz im Gegenteil. Das Tempo wurde noch weiter erhöht.

Durch eine klitzekleine Unaufmerksamkeit 4:2 mit einem Lupfer nach Befreiungsschlag. Landesliga halt ;-)

Doch dies war nur ein Strohfeuer. Nach dem 6:2 für uns 10 Minuten vor Schluß wurde der Sekt aus dem Auto geholt. Ihhhh warm.

Dann noch der 7:2 Endstand und grenzenloser Jubel.

Volllllll der Hammmmer !!

Und nächste Saison ärgern wir die 11er Mannschaften in der Kreisliga Braunschweig.

Wie dieses Teil in unseren Koffer kam konnte mir niemand beantworten ;-)

Weitere Bilder von unserer voll geilen, feucht fröhlichen, hammermäßigen, laaaaaangen Meisterfeier sind leider nur für uns !

Danke an alle Eltern , danke an Uwe Lamprecht (Deine bewegenden Worte sind bei allen gut angekommen) und Uwe Günther , ein besonderen Dank an unsere C-Mädchen für den Support, danke an wirklich faire Peiner und deren Schiedsrichterin.

Doch vorallem DANKE MÄDELS !

Das wird für alle unvergesslich bleiben.

 
toto341
Ein großer Dank auch an LC Design für die Unterstützung der Mädchen und Frauenabteilung
04.06.2017 14:33:17

Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern