Juma ist einer von uns – er und seine Familie gehören nach Vechelde

Juma ist einer von uns – er und seine Familie gehören nach Vechelde

 

Arminia möchte ein Zeichen setzen. Seit dem 04.02.2016 wohnt Juma Taheri mit seiner Familie in Vechelde. Dazu gehören seine Frau Goldaste, seine Kinder Salar, Kamal, Parina und Amar. Der kleine Amar ist hier geboren, am 30.03.2016. Unter großen Strapazen musste die Familie mit der hochschwangeren Frau aus Afghanistan flüchten. Noch immer bekommen sie Morddrohungen. Die Familie hat bereits Mitglieder im Krieg verloren und fürchtet nun um ihr Leben, denn sie sollen wieder abgeschoben werden.

Aber sie haben bei uns ein neues Zuhause. Die Kinder besuchen die Schule in Vechelde. Salar ist Teil der Schulmannschaft, er und Kamal spielen sehr erfolgreich Fußball in der E- und der G-Jugend bei Arminia. Ihr Papa Juma ist Co-Trainer in der Mannschaft seines großen Sohnes und nimmt aktuell sogar an der Trainerausbildung teil, die der NFV (Kreis Peine) in Vechelde durchführt.

Und Juma bietet immer wieder Hilfe an, unterstütze unseren Platzwart im Sommer ein ums andere Mal und kickt inzwischen auch in der Altherren mit. Ein aktuelles Foto zeigt Juma mit seinem Team vom Aue-Cup. Auf den anderen Fotos sind Salar mit dem Schulteam und Kamal auf einem Kindergeburtstag zu sehen. Es sind tolle Momente, in denen der Alltag kurz in den Hintergrund rückt.

Durch umfangreiches ehrenamtliches Engagement einiger Vereinsmitglieder und der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung konnte Arminia die Finanzierung des Trainerlehrganges für Juma und die Teilnahme von Salar und Kamal im für August 2017 geplanten Trainingscamp sicherstellen.

Wir, die Mannschaftskameraden, Freunde und Unterstützer der Familie fragen uns: Wie viel Nachweis für Integration ist nötig, um das scheinbar Unausweichliche zu verhindern? Wir sind traurig, erschüttert, haben Angst und möchten dass Familie Taheri weiterhin ein Teil unserer Gemeinschaft sein darf. Nicht nur deshalb gab es beim Aue-Cup eine Unterschriftensammlung. Ca. 300 Menschen haben sich mit ihrer Unterschrift unserem Wunsch angeschlossen. Wir grüßen Familie Taheri und helfen alle gern, wo es uns möglich ist.

                                                                                                                                                                                                                                                  Verfasst von Michael J

 

 

                                   

 

 

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern