Der Jahrgang 2008 erringt beim Weser-Cup in Bremen den hervorragenden zweiten Platz

Der Jahrgang 2008 erringt beim Weser-Cup in Bremen den hervorragenden zweiten Platz

Die F1 um das Trainergespann Herrmann und Wilke nahm vom 26. Mai bis zum 28. Mai am von den BALLFREUNDEN organisierten Weser-Cup 2017 in Bremen teil.


Nachdem im Vorjahr am Weissenhäuser Strand bei einem ähnlichen CUP auf Sand auch schon der Vizetitel heraussprang, schafften die 9jährigen - ergänzt um den 7jährigen Lasse - das Kunststück auch in diesem Jahr auf Rasen den zweiten Platz von 19 Startern aus ganz Norddeutschland und 2 sehr spielstarken Teams aus dem holländischen Lelystad zu erringen.

Spielerisch und kämpferisch zählten die Vechelder zu den eindeutig besten Teams des Turnieres und mussten sich erst im Endspiel den Sportfreunden aus Kirchrode geschlagen geben. Ärgerlicherweise wurde der gleiche Gegner in der Gruppenphase mit dem wahrscheinlich besten Turnierauftritt noch mit 3:1 besiegt.

Am Ende mussten wir aber doch den hohen Temperaturen und der fehlenden Kraft und Konzentration Tribut zollen.

Schöner Lohn für den tollen Auftritt war am Ende neben den obligatorischen Pokalen noch zusätzlich, dass sich auch der Zweitplatzierte des hochrangig besetzten Weser-Cups für das Bundesfinale der BALLFREUNDE-Turnierreihe Anfang Juli 2017 in Göttingen qualifiziert hat.

Da dieser Termin aber in den Sommerferien liegt und unglücklicherweise direkt an das dritte SoccerKidsCamp (mit 53 kleinen Arminen zwischen 6 und 11 Jahren!!) grenzt, ist noch offen, ob wir auch dort ein schlagkräftiges Team für den "Showdown" mit den Vertretern aus ganz Deutschland zusammenbekommen können. 

Das ganz besondere dieser Reise aber war, dass nunmehr zum dritten Mal (Emden 2015, Weissenhäuser Strand 2016 und Bremen 2017) sich nicht nur die Mannschaft samt Trainern auf den Weg machte, sondern auch die dazugehörigen Eltern und Geschwister ihre freie Zeit opferten und drumherum gemeinsam ein buntes Programm geflickt wurde.

Bereits am Himmelfahrtstag wurde der nahe dem Turnierort gelegene Campingplatz "Oyter See" mit Zelten, Mobilheimen und Wohnwagen quasi "geentert" und somit stand für alle Beteiligten einem unvergesslichen Familien-Sport-Erlebnis nichts mehr im Wege.

So hatten wir in idyllischer Lage auch die Zeit und die Chance für viele Gespräche, gemeinsames Relegation schauen (man munkelt es wurde vom sehr freundlichen Bistro-Wirt extra für die Gäste aus dem Braunschweiger Land ne Flasche Jägermeister bechafft), Bootstouren auf dem Oyter See oder ausgedehnte Plantschereien an den zwei kindgerechten Sandstränden.
Diese Entscheidung der etwas abgelegenen Unterbringung erwies sich übrigens im Nachhinein auch als goldrichtig. So konnten wir am heißen Samstag nach der erfolgreich absolvierten Hinrunde alle freudig ins kühle Nass springen. Während die anderen Mannschaften weiter rund um das Turniergelände schwitzen mussten....

Ganz liebe Grüße auch noch einmal an die Dauercamper und Betreiber des Campingplatzes (und des dortigen Bistros) für die herzliche Aufnahme.

Man hatte wirklich das Gefühl der gesamte Campingplatz fieberte mit uns mit und bemühte sich ehrlich und liebevoll um die knapp 40 Gäste aus Vechelde.
Die Ergebnisse unserer Spiele waren immer wie ein Lauffeuer verbreitet und jeder wünschte uns viel Glück für die Endrunde.

So denken wir alle sehr gerne und inzwischen auch sehr glücklich (nachdem die nach dem knapp verpassten Turniersieg unweigerlichen 2-3 Tränen getrocknet sind) an die tollen Tagen in Bremen bzw. am Oyter See zurück.
Dem Förderverein der Arminia sei an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich gedankt, da der morgendliche Brötchendienst und einige Tüten Eis an den heißen Nachmittagen für die Kids durch einen Fahrtzuschuss bezahlt werden konnten. In jedem Fall gut angelegtes Geld für unsere Erste Herren 2026... ;-))

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern